Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Soziales / Bildung / Kindergarten / Archiv / 2016/17 / Erlebtes / Kartoffeln setzen im "Kinder-Garten"

Kartoffeln setzen im "Kinder-Garten"

Gemeinsam mit Aaron Nenning vom Obst- und Gartenbauverein Übersaxen haben wir in unserem "Kinder-Garten" Kartoffeln gesetzt.

An einem Donnerstagnachmittag sind die Kinder ausgerüstet mit Gartenwerkzeug in den Kindergarten gekommen. Gemeinsam haben wir uns dann auf den Weg zu unserem "Kinder-Garten" gemacht. Dort hatte Aaron schon alles für uns vorbereitet.

Zuerst erklärte Aaron den Kindern, dass ein Garten viel Pflege braucht. Den Großteil des Beetes hatte er schon vom Unkraut befreit, einen kleinen Teil hat er belassen, damit die Kinder sehen können, was im Garten alles wächst, wenn man nicht von Zeit zu Zeit Unkraut jätet. In diesem Teil des Gartens wachsen auch unsere Erdbeeren, die man wegen dem ganzen Unkraut gar nicht mehr gut erkennen konnte. Aaron hat den Kindern erklärt, dass die Erdbeeren so auch zu wenig Licht bekommen und nicht gut wachsen können. Deshalb bekamen die Kinder die Aufgabe, auch in diesem Teil des Gartens Unkraut zu jäten. 

Nachdem das geschafft war, konnten wir mit den "Grumpira" starten. Aaron erklärte schrittweise was zu tun ist und die Kinder durften dann alles selbst ausführen. Jedes Kind hatte eine Aufgabe und gemeinsam waren dann alle Grumpira schnell gesetzt. 

Die Kinder haben erfahren, dass Gartenarbeit sehr anstrengend ist. Nach getaner Arbeit stärkten wir uns bei einer guten Jause.

Zum Abschluss bekam jedes Kind ein Töpfchen und durfte dort hinein Sonnenblumenkerne säen. Diese durften wir mit in den Kindergarten nehmen, wo wir nun beobachten, wie die Sonnenblumen wachsen.

Wir hatten einen tollen Nachmittag und bedanken uns herzlich bei Aaron Nenning und dem Obst- und Gartenbauverein dafür, dass sie den Kindern so tolle Erfahrungen ermöglichen!