Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Soziales / Bildung / Kindergarten / Archiv / 2017/18 / Erlebtes / Fasching im Kindergarten

Fasching im Kindergarten

Während der Faschingszeit war einiges los bei uns im Kindergarten.

Ganz unter dem Motto "Von Rittern, Burgfäulein und fabelhaften Drachen" erlebten wir während der Faschingszeit spannende und lustige Momente miteinander. Auch den Abschluss dieser närrischen Zeit gestalteten wir mit den Kindern ganz besonders. Wir durften Teil beim Übersaxner Umzug sein und dort den Leuten unsere selbstgemachten Ritter- und Burgfräulein-Kostüme zeigen. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Kindi-Mama Marina und Kindi-Opa Ludwig für die große Unterstützung bei unseren Kostümen. 

Am Rosenmontag feierten wir dann mit den Kindern unser Ritter- und Burgfräulein Fest, bei dem die Kinder nach einer feinen Jause eine ganz besondere Schatzsuche meisterten. König Konstantin und der Zauberer brachten den Kindern eine Schatztruhe mit, die aber leider mit vielen Schlössern versperrt war. Selbst der Zauberspruch des Zauberers konnte die Truhe nicht öffnen, sondern verwandelte stattdessen unsere Kindergartenpädagogin Sandra in eine Katze. Quer durch das ganze Dorf mussten die Kinder nun ziehen, um die Teile des Zauberspruchs zu erhalten, die Sandra wieder zurückverwandeln konnten. Bei jedem Teil fanden die Kinder auch einen der vielen Schlüssel, mit dem sie dann die Schlösser an der Truhe öffnen konnten. All diese Dinge wurden aber jeweils von einer Person bewacht, also mussten die Kinder die genialen Tricks des Zauberers anwenden, um an die Zauberspruch-Teile und die Schlüssel zu gelangen. Der Bürgermeister wurde gefesselt, Vincenzo, Chef der Pizzeria im Dorf, wurde mit Schlaftabletten betäubt, im Dorfladen Konsum wurde Laura mit einem Pendel hypnotisiert. Gott sei Dank gelang es den Kindern ihre Kindergärtnerin wieder zurück zu verwandeln und die vielen Schlösser an der Truhe mit den erworbenen Schlüsseln zu öffnen. Als Belohnung teilte König Konstantin seinen Schatz mit den Kindern, und so erhielt jeder Ritter und jedes Burgfräulein einen süßen und leckeren Schatz.
Vielen Dank an unsere Kindi-Papas David und Aaron für diese ganz besondere und überaus kreative Schatzsuche!

Am Faschingsdienstag durfte jedes Kind verkleidet in den Kindergarten kommen. Auch heuer wurden wir wieder von Bürgermeister Rainer Duelli und seinem Gemeinde-Team zu feinen Leberkäsesemmel und Limonade eingeladen. Anschließend trafen wir uns mit den Schülern und Lehrern der Volksschule im Turnsaal, wo wir miteinander bei verschiedenen Tänzen und Spielen den Fasching hochleben ließen. Nach einem kleinen gesanglichen Auftritt und einer großen Bolognese mit den vielen Mäschgerle, die bereits im Voyer und auf dem Dorfplatz eingetroffen waren, fand der Fasching einen lustigen und gemütlichen Ausklang.