Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Freizeit / Freizeit / Wander- und Spazierwege / Panoramaweg

Panoramaweg

Übersaxen Ortsmitte - Richtung Düns - Satteinser Gulm - Übersaxner Gulm - Weiherberg - Übersaxen

Gehzeit: ca. 2 Stunden 45 Minuten

Die Rundwanderung am Ausläufer des Walserkamms überrascht mit immer neuen weiten Ausblicken in den Walgau und ins Rheintal. Zwischen Glath und der Gulmalpe (von lat. culman - Bergeshöhe) wird die geologische Grenze von West- und Ostalpen überschritten. Die Route führt zugleich an reichhaltigen Wiesenbiothopen vorbei.

Wegbeschreibung:

Die Wanderung beginnt im Ortszentrum der Gemeinde Übersaxen. Von dort folgt man der Gemeindestraße Richtung Süden, immer dem Waldrand entlang, den man nach einigen Minuten erreicht. Nach rund 15 Minuten kommt man aus dem Wald herraus. Nun befinden Sie sich im Ortsteil Gartis, von wo aus man einen herrlichen Ausblick auf das obere Rheintal und den Walgau mit den hohen Bergen des Rätikons (Dreischwestern, Galinakopf, etc.) hat. Nun geht es in leichtem Auf und Ab dem breiten Weg nach entlang, bis man an Heubargen vorbei über Wiesen zu einem Wegweiser kommt, der die Richtung zur Satteinser Gulmalpe zeigt. Weiter geht es nun durch den Wald, bis wir unterhalb eines Wiesenhanges zum Wegweiser "Motta" auf 905 Metern Seehöhe kommen. Nun muss man der Markierung in Richtung Gulalpe folgen.  Nun geht es im Wald aufwärts, bis zur Straße, die von Übersaxen nach Dünserberg führt. Überqueren Sie die Sraße und folgen Sie dem historischen Weg zur Satteinser Gulmalpe (Vorsicht! Dieser Weg kann leicht verfehlt werden, man sollte sich deshalb eine gute Karte besorgen). Der oft etwas schlammige Alppfad führt Sie nun nach wenigen Minuten zur Gulmalpe von Satteins. Nun kann man den herrlichen Panorama Ausblick, der bis zum Säntis und der Alviergruppe, sowie den Bergen des Brandnertales und des Montafons (mit der Zimba als markantem Punkt) reicht genießen. Nun muss man dem rotweiß markierten Weg zur etwa 100 Meter höher liegenden Übersaxner Gulmalpe, die man in ca. 30 Minuten erreicht hat.

Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf das auf der anderen Seite liegende Laternsertal. Nun geht es über den Übersaxner Ortsteil Weiherberg zurück zum Zentrum bei der Kirche, von wo die Wanderung begonnen hat.

Diese Wanderung eignet sich hervorragend für den Herbst, besonders dann, wenn im Rheintal und im Walgau oft der Nebel den ganzen Tag über nicht verschwindet, wird die angenehme Höhenlage von Übersaxen (900 Meter) sehr geschätzt. Die warme Herbstsonne lässt einen gut Energie tanken für die kalten Tage des kommenden Winter.

Viel Vergnügen bei der Wanderung!